Vorbereitung: 3×3000 m im HMRT

Wie bereits am Montag angekündigt, heute nun der Test für den HM am Sonntag.

3 x 3000 Meter im Renntempo mit jeweils 1000 Trab. Wie ja schon einige geschrieben hatten, besser nicht zu viel bzw. zu schnell und dann am Sonntag einbrechen. Bei den heutigen Windverhältnissen war sowieso an ein richtig schnelles Tempo nicht zu denken. Der kräftige Südwind hat mich immer schön gebremst. Wenn das am Sonntag auch so ist, dann war das heute ein gutes Training dafür 😉

Nach 2 km einlaufen, der Start der ersten 3000 Meter. Eigentlich ging es recht locker, die Zeiten schwankten allerdings erheblich. Von 3:45 bis 4:30 war die Spanne, insgesamt schaffte ich eine Durchgangszeit von 4:10, schon nicht schlecht, aber damit war ich nicht ganz zufrieden. Die nächsten 1000 m dann locker und auf geht es zum zweiten 3000er. Diesmal habe ich mehr Rückenwind B) aber ich lasse mich nicht verleiten und laufe mein Tempo weiter, damit ich mich nicht zu sehr verausgabe. Am Ende eine 4:06 im Durchschnitt, so gefällt mir das wieder. Jetzt noch einmal 1000 Meter zur Erholung und zu den letzten 3000. Aber diesmal geht es wieder aufs Feld, Richtung Süden und der Wind bläst ganz ordentlich und auch das Tempo schwankt wieder erheblich. Auf den letzten 400-500 Metern habe ich wieder Rückenwind und kann ein wenig Zeit gut machen und erreiche somit wieder eine 4:10.

Ab jetzt heißt es ruhig bleiben, sich nicht noch eine Erkältung einfangen, was zur Zeit gar nicht so einfach ist und das Ganze einfach auf mich zukommen lassen. Ich denke, so eine Zeit knapp unter 1:28 sollte machbar sein und vielleicht wird es ja doch zum Schluss noch etwas schneller.

Danke jetzt schon mal an alle fürs Daumen drücken :p

Strecke: 15,75 km; Zeit: 1:11:56; Pace: 4:34; Puls: 163/180

Laufmeister – immer schön laufen lassen

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/169382821

2 Kommentare

  1. Ach Kay – Du hast doch den „geheimen Überfallplan“ schon längst im Kopf und wirst nix unversucht lassen! 😉

    Wie sagt man so schön im Fußball: „Verlieren kann man, aber auf das „WIE“ kommt es an.“.

    Also – ATTACKEEEE …. !!!! 🙂 Alles Gute und viel Erfolg!

    Grüße aus Köln!
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.