Laufen im Urlaub – Italien 2012

Obwohl uns die Italiener bei der EM aus dem Turnier geworfen haben, haben wir relativ kurzfristig einen Urlaub an der Italienischen Adria, in der Nähe von Venedig gebucht. Auf einem ziemlich riesigen Campingplatz (3500 Stellplätze) hatten wir uns einen festen Wohncontainer ausgesucht. Als wir dann am Samstag Nachmittag ankamen, lagen die Temperaturen bei 34 Grad. Ich machte mir echt schon sorgen, wie man denn bei solch einer Sauna überhaupt schlafen kann. Die erste Nacht war dann auch entsprechend von wenig Schlaf geprägt. Dafür hat uns aber dann das Meer und die Poolanlage mehr als entschädigt.

Meinen ersten Lauf dann im Urlaub hatte ich mir für Montag Morgen vorgenommen, möglichst früh, damit ich nicht ganz in der Hitze laufen muss. Um 6.00 Uhr ging es dann los und ich entschied mich, einfach entlang der Hauptstraße nach Caorle zu laufen, so um die 7-8 km und dann wieder zurück. So konnte man ausschließen, dass ich mich erstens verlaufe und zweitens eine viel zu lange Strecke renne.

Der Ort Caorle ist besonders in der Altstadt sehr schön, genau so stelle ich mir Italien vor. Rechts und links der Altstadt, stehen die Hotelburgen und dort ist echt die Hölle los.
Urlaub 2012 Sommer 010Urlaub 2012 Sommer 056

Selbst um 6.00 Uhr waren es bereits 24° Grad warm, da muss man sich echt erst einmal dran gewöhnen. So bin ich dann auch vom Tempo her, erst einmal gemächlich da ran gegangen. Auf dem Hinweg war ich noch, bis auf ein paar Rennradfahrern, noch ziemlich alleine unterwegs, auf dem Rückweg dann, waren dann nun schon sehr viel mehr Läufer unterwegs, sind wohl alle nicht so Frühaufsteher.

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/210006669

Strecke: 15,33 km; Zeit: 1:20:17; Pace: 5:14; Puls: 146/161

Aber das hat richtig Spaß gemacht und so entschloss ich mich, direkt am nächsten Tag das Ganze zu wiederholen. Gleiche Uhrzeit, dafür wollte ich diesmal das Tempo ein wenig erhöhen. Diesmal hatte ich auch einen „Gegener“ im Nacken, der ebenfalls ein ganz ordentliches Tempo lief und der sollte mich nicht überholen 😉

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/210006690

Strecke: 15,01 km; Zeit: 1:16:48; Pace: 5:07; Puls: 146/162

Da wir von Venedig etwa 70 km entfernt waren, mussten wir natürlich auch einen Tagesausflug dort hin machen. Ich muss schon sagen, sehr beeindruckend das alles, aber auch teilweise sehr herunter gekommen sieht es dort aus. Natürlich nehmen die Geschäfte und Restaurants es echt von den Touristen. Hier ein paar Impressionen von dort:

Urlaub 2012 SommerUrlaub 2012 SommerUrlaub 2012 SommerUrlaub 2012 Sommer Urlaub 2012 Sommer Urlaub 2012 Sommer

Der dritte Lauf hatte es dann allerdings in sich, und das in negativer Form. Es ging wie gewohnt um 6.00 Uhr rum los, diesmal wollte ich das Tempo noch einmal erhöhen, eine Pace von unter 5:00 Minuten sollte es schon sein. Nach der Hälfte der Strecke musste ich dringend mal die Büsche aufsuchen und das war ein Fehler. Dort wimmelte es nur so an Stechmücken, was ich aber leider viel zu spät erst bemerkte. Die Mistdinger sind nur so über mich hergefallen und haben mich durchlöchert ohne Ende. Nachdem ich dann wieder am Campingplatz angekommen war, merkte ich erst, wie zerstochen ich war. Nach dem Duschen stellte sich dann auch anscheinend eine allergische Reaktion ein, mein Rücken und Bauch war übersät mit roten Pocken und es juckte erbärmlich. Der Höhepunkt des Ganzen war dann am nächsten Morgen das hier:

Quasimodo aka Laufmeister

Das gesamte rechte Auge war geschwollen, ich konnte kaum noch richtig gucken. Den ganzen Tag habe ich es dann mit kühlen versucht, die Schwellung wieder in den Griff zu bekommen. Am Abend war dann auch fast nichts mehr davon zu sehen.

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/210006713

Strecke: 15,38 km; Zeit: 1:16:26; Pace: 4:58; Puls: 153/179

Ansonsten war der Urlaub sehr schön und sehr erholsam. Bis dann auf die Rückreise, 13 Stunden im Auto, inklusive 2 Stunden Wartezeit vor dem Gotthardt-Tunnel, dafür haben wir aber den Sommer mit nach Hause gebracht, was will man mehr.

Laufmeister – Immer schön laufen lassen

2 Kommentare

  1. Ach du lieber Gott was haben die Mücken mit dir gemacht??? Das sieht nicht gut aus. Naja, es ist ja dann doch relativ schnell wieder abgeschwollen.
    Willkommen zurück in Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.