Lauf #16 zum Berlin Marathon – nah ran an die 30er

Eigentlich wollte ich ja die letzte Wochen nutzen, um mit dem Tempotraining zu beginnen. Aber leider hat mir die Gesundheit da ein wenig einen Strich durch gemacht. Die ganze Woche habe ich mich nicht so richtig gut gefühlt. Ich hatte nicht wirklich irgendwelche Symptome einer Erkältung, aber so wirklich fit war ich einfach nicht. Daher gab es unter der Woche kein Lauftraining.

Aber für den Samstag habe ich mir dann auch vorgenommen, Richtung 30er Marke zu laufen. Diesmal mit zwei Gels in der Tasche, allerdings ohne zusätzlichem Wasser ging es früh Morgens los. Aber ich hätte besser ein paar Schlittschuhe untergeschnallt. Teilweise war es Spiegelglatt und so ein richtig lockeres Laufen war nicht so wirklich möglich. Beim Start um 7.35 Uhr war es noch recht dunkel und man konnte auf dem Feldweg nicht so erkennen, wo es nun Eis gab oder doch nur leichter Raureif. Kalt war es auf jeden Fall, aber eine herrlich Luft und noch war der Himmel ohne Wolken, was sich im Laufe des Tages noch ändern sollte. Allerdings bin ich noch vor dem Dauerregen wieder zu Hause gewesen.

Aber nach so einer „erholten“ Woche, war ich hoch motiviert und wollte auf jeden Fall die 26 km von letzter Woche toppen. An diesem Morgen waren erstaunlich viele Läufer unterwegs, das spornt einen noch zusätzlich an. 😉

Und dieses Mal habe ich die 25er Marke laufend überschritten, nicht wie letzte Woche, danach erst einmal eine kurze Pause gemacht. Es lief tatsächlich sehr gut, klar, zum Ende hin wurde es anstrengend, aber ich fühlte mich sehr gut. Nach genau 28,5 km war ich dann wieder Zuhause angekommen, ich glaube, die restlichen 1,5 wären locker noch drin gewesen, aber man soll es ja nicht übertreiben. Jede Woche das Pensum um 2-3 Kilometer steigern, das sind auch die Vorgabe in Peter Greifs Plänen.

Lauf 20.01.18

Heute merke ich dann aber schon die Belastung dieser 28,5 km, ob es dann diese Woche doch noch eine paar Intervalle gibt, sSicherlich nicht am Montag, das entscheide ich dann mal ganz spontan.

Strecke: 28,5 km; Zeit: 2:39:19; Pace 5:33; Puls: 160/176; Trittfrequenz: 161/174

Durch das fehlende Training unterhalb der Woche, ist der VO2max Wert um einen Zähler nach unten gegangen – daran muss ich dringend arbeiten ;-D

Laufmeister – Immer schön laufen lassen!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s