Kölscher Tempolauf

Hä – was soll das denn! So bekloppt können auch nur die Rheinländer sein. Aber wenn man sich mal die Endzeit meines heutigen, nicht geplanten Tempolaufs, dann ist es klar:

lauf-23-01-17-head

47:11 – Echt kölnisch Wasser ;-))

Wie ihr seht, meine Laune ist besser. Ok, es ist noch immer nicht überstanden und wahrscheinlich werde ich es auch morgen bzw. am Mittwoch beim nächsten Lauf schon wieder bereuen, dass ich diesen „Tempolauf“ gemacht habe, aber bei mir muss es manchmal einfach raus. Diesmal mit den Saucony Kinvara 5 – damit kann man einfach nicht langsam laufen.

Und das Knie? Etwas spüre ich es immer noch, aber nur beim Laufen. Beim Treppe runter oder ganz normal gehen – absolut keine Beschwerden. Vielleicht sind es aber auch die Minustemperaturen, die meinem Knie zusetzen, alles etwas eingefroren.

Aber das hat echt Spaß gemacht und den letzten Kilometer sogar in 4:31 – lag aber auch daran, das ich meinen „Kleinen“ – der morgen 14 Jahre alt wird – versucht habe, einzuholen. Er kam gerade vom Handball Training mit dem Fahrrad, aber so schnell bin ich dann doch noch nicht wieder. Ich arbeite daran.

Strecke: 10,01 km; Zeit: 47:11; Pace: 4:43; Puls: 166/183; Trittfrequenz: 176/186

Laufmeister – Immer schön laufen lassen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.