Start 2017

Da habe ich es dann nun auch geschafft. Der erste Lauf für 2017. Ich hatte ja schon etwas Angst, ob das mit dem Knie auch klappen wird. Daher habe ich mir eine Einheit mit meinem Sohn zusammen vorgenommen. Er läuft zwar meist auch viel zu schnell, aber dafür nicht ganz so weit. 😉

Es fühlte sich auf jeden Fall sehr gut an, endlich mal wieder zu laufen. Der letzte Lauf liegt nun auch schon fast drei Wochen und locker 4 Kilo mehr auf der Waage zurück. Ich will es gar nicht erst wirklich wissen. Aber leider schmerzt das Knie immer noch beim Laufen. Aber zumindest war es wieder möglich, zu laufen. So sind wir eigentlich zu schnell, aber trotzdem recht locker 6 Kilometer gelaufen. Wobei, wenn ich mir so meinen Puls anschaue, dann sind es doch mehr als 4 Kilo.

Dazu passt auch die Ansprache von Peter Greif zum neusten Trainingsplan

Da werde ich mich auf einiges gefasst machen müssen. Schließlich muss ich nach der Zwangspause erst mal wieder auf das Niveau kommen. Was aber noch wichtiger ist, dafür muss auch das Knie halten. Ich bin aber ganz zuversichtlich und heute fühlt sich das Knie ganz gut an. Heute Abend wieder ein paar Dehnungsübungen und morgen geht es dann wieder raus.

lauf-06-01-17

 

Strecke: 6,00 km; Zeit: 31:07; Pace: 5:11; Puls: 153/168: Trittfrequenz: 165/172

Laufmeister – Immer schön laufen lassen!

7 Kommentare

    1. Finde ich aber auch. Da bin ich in meiner Karriere nicht Mal annähernd heran gekommen. Ohne Knieschmerzen, aber aber mit mehr als 4 kg zu viel. 😀
      Ich wünsche dir Laufmeister auf jeden Fall Gesundheit und viel Spaß mit Drillsergant Greif. 📢

      1. Das wünsche ich dir auch. Nach Greif trainiere ich jetzt schon ein paar Jahre, weiß also, worauf ich mich einlasse. Das Tempo war ok, das musste einfach sein. So drei Wochen ohne, da hält es doch keinen mehr 😉
        VG Kay

  1. Klasse!
    Wer nach Greif trainiert hat „Leiden“-schaft im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch den Erfolg. Für mich der Beste wenn man nicht „nur“ joggen will! 😉

      1. Da bin ich ganz bei dir, nur manchmal muss man sich auch damit zufrieden geben. Es kommen auch wieder bessere Zeiten, dann kann man wieder Gas geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.