Vorfreude auf meinen ersten Ultra – Versuch

Die letzten Wochen war es etwas ruhiger hier im Blog, aber das soll sich jetzt wieder ändern.

Es sind noch genau 2 Tage, dann startet mein erster Versuch, mich an einem Ultralauf zu versuchen. Sagen wir mal so, ob es tatsächlich ein Ultralauf wird, kann ich jetzt überhaupt noch nicht einschätzen. Ich starte ja dieses Jahr als Einzelstarter beim 6-Stunden-Lauf in Troisdorf. Letztes Jahr konnte ich schon mal die Stimmung und die Strecke dort live erleben, als wir sehr erfolgreich am Staffellauf teilgenommen haben. Nun gut, die 90 Kilometer, die wir damals geschafft hatten, werden es diesmal wohl nicht werden ;).

Aber was habe ich mir so vorgenommen? Das ist echt schwierig, schließlich bin ich noch nie mehr als 42,195 Kilometer gelaufen und auch länger als 4 Stunden habe ich es auch noch nicht gebracht. Daher lautet die Devise ganz klar, locker das Ganze angehen und einfach mal schauen, was passiert. Ich habe mir mit Markus auch noch einen Ultraläufer an die Seite geholt ;), der mich vielleicht während des Laufs mit Tipps oder Motivation unterstützt, auch bremsen ist erlaubt, wobei er sicherlich schneller und weiter laufen wird als ich. Ich bin echt ziemlich aufgeregt, zum Glück hatte ich die letzten Tage soviel zu tun, dass ich mir bisher noch keine großen Gedanken machen konnte. Mein oberstes Ziel lautet daher: die 50 Kilometermarke will ich schon erreichen, alles was dann noch drauf kommt, wäre Großartig. :yes:

Das einzige, was mir jetzt noch ein wenig Sorgen macht, sind die Wetteraussichten:

Wetter 03.11.2012 (c) wetter.com

Die Aussichten waren eigentlich sogar noch schlimmer, Dauerregen. Also darauf habe ich ja nun nicht wirklich Lust – 6 Stunden Regen müssen es nicht wirklich sein. Vielleicht kann ja der Eine oder Andere beim Wettergott noch ein gutes Wort einlegen. Ich werde auch ganz brav meinen Teller bis zum Samstag immer leer essen.

Heute bin ich dann noch mal einen schönen lockeren 17 Kilometer Lauf durch die Felder gezogen, hatte gestern noch ein wenig Probleme mit leichten Schmerzen im unteren Rücken, aber davon ist heute nichts mehr zu spüren. Also, ich bin bereit – Troisdorf, ich werde da sein!!!

Laufmeister – Immer schön laufen lassen!

17 km extensiver DL

2 Kommentare

  1. Dann drücke ich Dir mal die Daumen. Aber die Motivation musst Du Dir schon selbst holen. Du glaubst gar nicht, wie selten man sich auf so einem Rundkurs manchmal begegnet. 🙂
    Steffen!

  2. Hallo und guten Abend Kay-Uwe … Daumen hoch … das wird gewiss eine neue Lauf-Erfahrung für dich … ich wünsch dir auf jedenfall schon mal ne Menge „Läuferglück“ und Ausdauer … und solltest du danach nicht mehr vom Ultra lassen können … ich hätte da noch den 50Km Ultra in Rodgau, Ende Januar 2013 … 10 Runden a` 5Km … :-))

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.