Langsam, Langsam, Langsam

Nun soll es wieder normal werden. Zwar ohne einen Blick auf den Trainingsplan, dafür aber wieder in den Rhythmus kommen und mit jeder Einheit den Umfang um 3 km erhöhen. Das Tempo soll absolut noch keine Rolle spielen. Immer schön den Puls im Auge behalten und in mich hinein hören, was der Körper sagt. Ab und zu muss ich noch husten, ein wenig Schleim sitzt auch noch in den Bronchien fest, aber wenigstens sind die Nasennebenhöhlen wieder frei und ich kann tatsächlich wieder etwas riechen. Das war mir in den letzten zwei drei Wochen gar nicht aufgefallen, aber als ich gestern Abend zu meinem langsamen Dauerlauf raus bin, konnte ich das frisch umgepflügte Feld riechen. Wenn jetzt noch die ersten Frühlingsblüten dazu kommen, ach was für eine herrliche Zeit liegt vor uns. Aber auch der Heuschnupfen wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

Auch zum Lauf hatte ich mich wieder relativ dick eingepackt, ich will das alles raus schwitzen, auch die Kilos, die ich in der Zeit schon wieder auf die Rippen bekommen habe, müssen wieder weg. 12 Kilometer hatte ich mir vorgenommen, obwohl ich erst am Sonntag laufen war, fühlte ich mich ausgeruht. Naja, 10 Stunden Büroschlaf ( ;D ) und fast 3 Wochen Trainingspause, da muss man ja ausgeruht sein. Den Puls hatte ich heute besser im Griff, aber Tempo ist wohl noch nicht drin. Schön locker und ruhig bei einem Puls immer unter 150, ist zwar anstrengend, aber muss sein. Langsam, Langsam, immer schön Langsam. Der Aufbau ist gestartet, jetzt heißt es Geduld haben und sich zügeln.

Strecke: 12,19 km; Zeit: 1:09:50; Pace: 5:44; Puls: 146/155

Laufmeister – immer schön laufen lassen

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/157391277

4 Kommentare

  1. Hallo Kay !
    Schön zu lesen, daß Du wieder auf der Piste bist.
    Auch wenn Du noch im ungewohnten Tempo läufst, aber Du läufst wieder.
    Und alles andere kommt mit der Zeit,Geduld und immer schön langsam.
    LG Viola
    P.S.: Jetzt könnten wir zusammen Intervalle laufen 🙂

  2. Hei Kay
    Super geht es wieder aufwärts. Nach ein paar lockeren Trainings wirst du dich schnell wieder wie der alte fühlen und so richtig Tempobolzen können 😉

    Viele Grüsse, Hugo

  3. Sehr gut, sehr gut – der Laufmeister kämpft sich mit eiserner Diszplin wieder zurück an die Spitze! Ich wünsche Dir, dass das genau so weiter läuft, Kay!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.