Die Patellasehne im rechten Knie zickt rum

Seit Dienstag morgen habe ich Schmerzen im rechten Knie. Allerdings oberhalb der Kniescheibe, also am Ansatz der Kniescheibensehne auch Patellasehne genannt. Ein Patellaspitzensyndrom kann ausgeschlossen werden, weil dann die Schmerzen unterhalb der Kniescheibe auftreten.

Da kam mir doch tatsächlich die Laufpause am Mittwoch ganz gelegen und ich konnte das Knie schonen. Aber leider wurden die Schmerzen nicht besser. Gestern Abend hatten wir dann Weihnachtsessen mit der Firma und das bedeutet die ganze Zeit sitzen und das Bein angewinkelt lassen. Ab und zu musste ich meine Haxen mal ausstrecken, aber viel Platz war nicht. Heute Nacht bin ich mehrfach wach geworden, weil die Schmerzen ziemlich heftig waren.

Nach einiger Recherche im Netz, habe ich auch gelesen, das dies eine langwierige Sache werden kann, aber nicht unbedingt bedeutet, keinen Sport mehr zu machen. Anfangs hatte ich überlegt, die heutige Einheit sausen zu lassen, aber ich habe mir gedacht, Bewegung tut vielleicht einfach gut. So ging es dann nach der Arbeit los, wollte einfach nur laufen, ohne eine bestimmte Strecke zurück legen zu müssen, auch das Tempo sollte egal sein. Die ersten Schritte waren sehr schwer, auch schmerzhaft, hatte es mir aber schlimmer vorgestellt. Aber die Schmerzen gingen erst nach gut 6 km weg und ab da war es ein Laufen wie immer. So bin ich dann auch einfach weiter, aber immer ins Knie horchend, ob es wieder anfängt, weil dann hätte ich es sofort abgebrochen und hätte mich abholen lassen (habe ich noch nie gemacht).

Am Ende waren es doch glatt 17,6 km, gut jetzt tut es auch wieder weh, werde die Sehne gleich noch ein wenig massieren, denn das hilft mir zumindest. Mal sehen, wie die Nacht wird und dann morgen. Vielleicht drehe ich dann ja noch eine Runde.

Laufmeister – immer schön laufen lassen

Strecke: 17,6 km; Zeit: 1:27:54; Pace: 5:00; Puls: 155/167

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/133546365

2 Kommentare

    1. Hallo Paul,

      es hat so rund 14 Tage gedauert, dann war alles überstanden. Habe zwar das Training teilweise ausfallen lassen, aber auf der anderen Seite zumindest versucht, die Vorgaben im Plan schon einzuhalten. Ich denke, man sollte einfach sehen, was der Körper sagt, ob die Schmerzen stärker werden und dann entsprechend das Training langsamer bzw. auch mal eine Pause machen.

      Drücke dir die Daumen, dass du schnell wieder fit bist.

      Grüße Kay

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.