7,8 km Warmlaufen ist deutlich zuviel für ein Intervalltraining

Das Projekt Münstermarathon in unserer Firma läuft leider mehr schlecht als recht. Die Anzahl der Teilnehmer bei unserem wöchentlichen Lauftreff wird zunehmend weniger. Ok, die Teilnehmer müssen ja nur 10-11 km laufen, aber selbst dafür sollte man schon ein wenig trainieren. Da sehe ich leider für den September ein wenig schwarz. Vielleicht wird das ja doch noch, sind ja zum Glück noch ein paar Wochen bis dahin.

Heute waren wir dann tatsächlich nur zu zweit. Die Kollegin hatte etwas Angst davor, dass ich viel zu schnell laufen würde. Aber es gilt natürlich die Regel: der langsamste gibt das Tempo vor. So sind wir die kurze Brückenrunde in Bonn gelaufen. Insgesamt sind das 7,8 km und vom Tempo her eigentlich weder für mich, noch für die Kollegin kein Problem. Es war allerdings doch schon wieder erstaunlich warm und so waren diese km, die ich zum Warmlaufen nutzen wollte für das anschließende noch anstehende Intervalltraining doch etwas zu viel.

Strecke: 7,78 km; Zeit: 51:59; Pace: 6:40; Puls: 137

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/86486772

Nachdem ich die Kollegin an der Firma wieder abgeliefert hatte, ging es für mich zum zweiten Training: Noch einmal Intervalle 10 x 800 m in 3:46. Kurz bin ich noch bis zum Rhein runter gelaufen und dann ging es auch schon los. Die ersten vier Intervalle liefen auch recht gut; 3:46, 3:37, 3:40 und nochmals 3:40. Aber dann wurde es hart. Ich spürte wie die Beine immer schwerer wurden und zu allem Überfluss musste ich eine schnelle Einheit rauf auf die Brücke absolvieren. Das hat mir so richtig den Rest gegeben. Ab da wurde jede Einheit eine Qual. Ich war drauf und dran, das Training abzubrechen, aber das bringe ich dann auch nicht fertig. Irgendwie habe ich es dann doch noch geschafft. Aber so fertig war ich schon lange nicht mehr. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, dass ich das Training so nicht geschafft habe, das bin ich in den letzten Monaten so nicht gewohnt gewesen. Aber im nachhinein muss ich doch sagen, es war zwar hart, aber es hat vollkommen gereicht. Schließlich will ich den Marathon ja auch nicht in einem 3:46 Schnitt laufen :>>

Intervall 10x800 m 18.05.11

Strecke: 14,53 km; Zeit: 01:06:48; Pace: 4:35; Puls: 170

Laufmeister – immer schön laufen lassen

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/86486786

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s