Intervall: 3 x 15 Minuten

Heute brauchte ich garnicht auf irgendwelche Autofahrer achten. Es hätte auch gut Heiligabend sein können. Was doch so ein Mittwoch Abend ausmacht: Fussball im Fernsehen, Desperate Housewives, der 1. FC Köln hat Mitgliederversammlung, da ist die Straße frei :))

So konnte ich trotz ein wenig Unlust bzw. Müdigkeit mich um 20.00 Uhr zur heutigen Intervall Einheit aufmachen. 3 x 15 Minuten in einem Tempo zwischen 4:28-4:38. So zumindest beim RunningCoach. Bei Vicsystem solten es 3×2800 m in 4:10 sein, seltsam, wie sich die Pläne zumindest in der Art ähneln. |-|

Vom Tempo her gefällt mir der Vic-Plan besser und so will ich die 15 Minuten in einem 4:10 Tempo laufen. Nach 10 Minuten einlaufen ging es los. Heute mit den Asics Trainer 14 ging das direkt recht flott. Von Müdigkeit war nichts mehr zu spüren. Allerdings konnte ich bei der Dunkelheit nicht so richtig sehen, wie schnell ich unterwegs war, aber bei zwei, drei kurzen Blicken konnte ich eine 4:07 erkennen. So soll es weiter gehen. 5 Minuten Trabpause und dann die zweite Einheit. Diesmal musste ich schon etwas mehr kämpfen, auch mal wieder eine kurze Unterbrechung und ins Gebüsch, erleichtert ging es weiter. Dann wieder 5 Minuten Traben. Aber ich hatte schon das dumme Gefühl, dass die ausgewählte Strecke für diese gesamte Einheit nicht ausreichen wird. Start zum letzten Intervall und einen Schlenker eingebaut, damit das Auslaufen nicht ganz zu kurz wird.

Und hier das Ergebnis:

Intervall 3x15 Min 17.11.2010

Wahnsinn, nach so einer langen Saison noch zu solchen Zeiten in der Lage. Ich habe den zweiten Frühling :crazy:

Beim Länderspiel habe ich wohl auch nichts verpasst, aber ich bin zwar jetzt richtig müde, aber glücklich!

Laufmeister – immer schön laufen lassen

4 Kommentare

  1. Hallo Kay,

    na Du bist ja wirklich noch bzw. schon wieder toll in Form! Da kann’s in 2011 direkt los gehen. Direkt im Januar beim erstmöglichen Marathon die sub3h einfahren und dann darfst’e den Rest das Jahres Urlaub machen! 😉

    Alles Gute weiterhin und Grüße aus Köln!
    Mario

  2. Geniess deinen „Frühling“, denn der ist immer soooo schön. Egal, ob es nun der erste, zweite, dritte etc. ist.
    Toll!
    Ich bewundere deine Schnelligkeit …

    Liebe Grüße, Christine

  3. Nee, beim Länderspiel haste wirklich nichts verpasst, da war dein Intervalltraining vieeeeeel besser.

    Und dein Tempo….unglaublich!

    Zweiter Frühling? Lass das mal deine Frau besser nicht wissen …..;-)!

    Liebe Grüße,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.