Tempodauerlauf – es wird schneller

Mittwoch, Abend, Temperatur: 24°, schwülwarm, Gegenwind und ich soll einen Tempodauerlauf von 8,4 km in 4:14 absolvieren. Wieder einmal so eine Einheit, bei der ich überlege, soll ich wirklich oder lass ich es lieber sein. Nein, die letzten Wochen habe ich keine richtige Tempoeinheit mehr gemacht. Es muss sein!

Ich frage mich ja jedesmal, warum soll ich mich 10 Minuten einlaufen, um dann eine Strecke von 3 km in 5:54 zu laufen. Egal, keine Gedanken machen, sondern einfach machen. Natürlich bin ich die 3 km schneller gelaufen. Aber auch den Tempodauerlauf habe ich mir vorgenommen, schneller zu machen. Schließlich soll die 3 Stunden Marke ja dieses Jahr noch fallen. Und ich muss sagen, es ging doch erstaunlich gut. Den Schnitt konnte ich anfangs knapp bei 4:00 halten, mussten dann aber ein wenig Tempo rausnehmen und am Ende aber nochmals etwas zu beschleunigen. Insgesamt ein Schnitt von 4:06 über die 8,4 km das ist bei diesen Temperaturen völlig ok und ich freue mich, auf die nächsten Wochen, in denen sicherlich noch einige dieser Tempoläufe kommen werden.

Vic 09.06.10Tempolauf 09.06.10

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.