Langer Lauf 33,5 km ohne Schmerzen

Wenn der Frühling kommt, dann muss ja auch immer ein Frühjahrsputz her. So haben auch wir unseren Keller mal wieder entrümpelt und ich durfte mich Samstag Vormittag auf den Weg zu Müllkippe machen. Dummerweise hatten wohl noch mehr diese Idee und so musste ich über eine Stunde warten, bis ich meinen Müll los geworden bin. In dieser Zeit hätte ich locker 15 km geschafft 😉

Nach dem Mittagessen ging es dann aber auf die Piste, zwischen 30 und 35 km sollten es heute werden. Aber schon auf den ersten km hatte ich mit ziemlich starkem und kühlen Gegenwind zu kämpfen und ich spürte, das wird heute nicht so locker, da muss ich mächtig beißen. Leider hatte ich auch keine Musik dabei, dafür konnte ich aber die Vögel genießen, was auch nicht ganz so schlecht ist. Von meinen Schmerzen in der Wade spürte ich vom ersten Meter nichts mehr. Auch hinterher war alles völlig in Ordnung. Glück gehabt, hätte auch anders ausgehen können.

Und so trottete ich einen km nach dem anderen, meist mit Gegenwind, aber immer weiter, habe dann noch zwischendurch mal ein Energiegel zu mir genommen, was ich bisher auch noch nie gemacht habe, bzw. bei einem Marathon mal schlechte Erfahrungen. Erstaunlicherweise habe ich den km danach locker in einer 4:30 hingelegt, ob das aber nun an dem Gel lag :??:

Da dies nun auch der letzte ganz lange Lauf vor Düsseldorf war, habe ich auch noch einen Berg mit eingebaut, der bei km 25 ziemlich anstrengend war. Aber trotz des Windes und schwindenden Kräften zum Schluss, bin ich die 33,5 km in einem Schnitt von 4:50 gelaufen und damit war ich sehr zufrieden.

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/29701283

Laufmeister – immer schön laufen lassen

5 Kommentare

  1. Na Mensch.. 33,5 in 4:50er…hm.. kann ich mit meinen 32 in 5:02er nicht mit 😉
    Ich habe aber auch ein Gel bei Km 24 genommen.. danach ging es wirklich nochmal richtig gut.

    1. Würde ich jetzt nicht sagen, dass Deine Zeit soviel schlechter ist! Vielleicht sollte ich das mit dem Gel mal häufiger machen, scheint ja doch gut zu sein.

      Laufmesiter (Kay)

  2. Im Wettkampf, auch beim Halben, nehme ich gern ein Gel. Wenn es vielleicht nicht für die Füße oder Beine gut ist.. zumindest für den Kopf hats bisher immer noch geholfen.

    Ach die Zeit ist eh verkorkst.. ging ja ein wenig auf und ab und mit Lücken.. passt schon.

    Was hast Du Dir vorgenommen für Düsseldorf?

    1. Gerne würde ich natürlich sub 3 h laufen, aber ich denke, es wird eine Zeit zwischen 3:05 und 3:10

      Habe Deinen Blog mal in meinen Feedreader aufgenommen, bist ja auch ordentlich unterwegs.

      Kay

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.