Ein wenig Tempo muss mal sein – Fahrtenspiel

Ich hatte es mir ja fest vorgenommen, aber meine Motivation ging gegen Null, als ich einen Blick aus dem Fenster wagte. Das Aprilwetter ist schon am 31. März da! Es schüttet wie aus Kübeln und der Regen fällt parallel zum Boden, so starkt bläßt der Wind. Aber nach dem Essen strahlt auf einmal die Sonne, ok. windig ist es immer noch. Direkt umgezogen und raus.

Auf so richtige Intervalle habe ich aber keine Lust und so überlege ich mir, dass ich diese Training als Fahrtenspiel gestalten werde. Erst mal schön einlaufen und dann den erst km in 4:15, schon mal nicht schlecht. Danach habe ich mir einfach während des Laufens einen Punkt ausgesucht, Gas gegeben und nach beim nächsten Baum, Zaun oder Straßenecke wieder in den lockeren Trab zurück.

Die km 12 und 13 habe ich dann im MRT in 4:15 bzw. 4:12 hingelegt und den Rest dann locker ausgelaufen, obwohl wenn ich mir das so anschaue, 4:51 und 4:41 ist fürs Auslaufen auch etwas schnell. Aber das musste heute einfach sein. Das Wetter hat gehalten, allerdings die Temperaturen erinnern eher wieder an die Zeit mit dem weißen Zeug 😉

Strecke: 15,05 km; Zeit: 1:10:48; Puls: 160/186 max; Pace: 4:41

Laufmeister – immer schön laufen lassen

2 Kommentare

  1. Oh man, welch ein Tempo!

    Nix für mich, das machen meine Knochen nicht mit, ich gehe lieber über die Distanz ;-).

    Kay, ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe Ostern,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.