Nach dem Wettkampf kommt das Training….

…. und so habe ich es mir nicht nehmen lassen und habe, obwohl ich eigentlich laut Plan nicht trainieren sollte, mir die Laufsachen angezogen und mich auf eine lockere Runde am Montag Abend aufgemacht. Es ging erstaunlich gut, keine schweren Beine, es lief rund, nichts, was an den Wettkampf vom Sonntag hätte erinnern können. Hat sich das Training der letzten Wochen und Monate doch ausgezahlt. Schließlich steht ja auch am Samstag schon der nächste Wettkampf auf dem Plan. Der Halbmarathon in Köln-Rodenkirchen, hier will ich mal sehen, was für ein Tempo ich auf der längeren Strecke drauf habe und dies wird auch der Test für den Düsseldorf Marathon sein. Laut Prognose Vicsystem sollte ich eine 1:27 schaffen. Man wird sehen.
Zumindest kommt ja jetzt endlich der Frühling, wovon ich gestern beim Trainingslauf allerdings noch nichts gemerkt habe. Dauerregen und starker Wind, eigentlich nicht wirklich mein Traumwetter, bin ja ein Schön-Wetter-Läufer, ist ja wohl bekannt. Um so erstaunlicher, es hat Spaß gemacht!

Strecke: 15,01; Zeit: 1:16:39; Puls: 150; Pace: 5:06

4 Kommentare

  1. Mensch Kay,
    was Zeiten, welch ein Tempo, Wahnsinn. Nee, da kann ich nicht mitreden, das ist für mich wohl unerreichbar.

    Auch ich bin sehr gespannt was da am nächsten WE bei Dir raus kommt, aber so wie ich Dich kenne auf alle Fälle eine sub 1:30.

    Ich drücke Dir auf jeden Fall alles Gute dazu,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.