2010 kann kommen, das wird ein großes Jahr

Wieso diese Behauptung:

1. Deutschland wird Fußballweltmeister
2. der 1.FC Köln wird Pokalsieger und steigt nicht ab
3. mit Deutschland geht es wieder Aufwärts
4. ich laufe einen Marathon unter 3 Stunden

Man darf ja wohl mal träumen dürfen! Ich bin zur Zeit bei vollem Bewußtsein und habe keinen Alkohol getrunken und habe auch keinen Restalkohol von Silvester im Blut.

Ok, auf die ersten drei Punkte habe ich persönlich keinen Einfluss, aber auf den 4. Punkt arbeite ich drauf hin. Zur Zeit trainiere ich ja immer noch nach dem Vicsystem, habe mir aber mal ein wenig Literatur zu Weihnachten gegönnt, um meinen Horizont zu erweitern. Besonders gefällt mir das Buch „Die Laufformel“ von Jack Daniels. Sehr gut zu lesen und leicht verständlich. Habe zwar gerade erst angefangen, aber was ich bisher gelesen habe, sehr interessant. Das zweite Buch, welches ich mir gekauft habe ist von Andreas Butz, die Laufcampusmethode, nach der ich ja im letzten Jahr meine bisherige Marathon Bestzeit erreicht habe. Auch dieses ist sehr interessant. Ein drittes Buch ist speziell für das Ausdauertraining: Grundlagen · Methoden · Trainingssteuerung (Broschiert), allerdings ist dieses sehr speziell und sehr wissenschaftlich. Ob ich mir dann aus den daraus gewonnen neuen Erkenntnissen einen eigenen Trainingsplan erstellen werde, weiß ich noch nicht, aber ich möchte einfach mehr wissen. Und das in meinem Alter.

Gelaufen bin ich natürlich auch noch: Silvesterlauf in Köln konnte ich eigentlich recht erfolgreich in 39:50 Minuten beenden, trotz der widrigen Witterungsbedingungen. Es gab Dauerregen, die Strecke war sehr matschig, schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf den StrongmanRun und ich muss jetzt schon sagen, das ist nicht das, was ich mir unter einem Lauf vorstelle.

Den ersten Lauf für 2010 habe ich dann heute auch schon absolviert. Bei eigentlich schönem Wetter ging es auf die Runde, aber es zog sich dann doch recht schnell zu und es begann dann auch schon zu schneien, nicht viel, aber immerhin. Allerdings der aufkommende Wind hat mir dann doch zu schaffen gemacht und ich habe dann auch recht schnell wieder Schmerzen in der Nasennebenhöhle bekommen. Nicht, dass das wie letztes Jahr auch wieder von neuem losgeht. Ich will nun nicht pessimistisch werden. Gelaufen bin ich ganz locker eine Strecke von 17,51 km in einer Zeit von 01:35:45.

Ach ja, das Thema Marathon unter 3 Stunden. Ich habe mal bei Vic meine Daten aktualisiert und dadurch hat sich die Prognose für einen Marathon auf eine Zielzeit von 3:03 verbessert. Allerdings konnte ich mich noch nicht so wirklich entscheiden, wo ich denn nun laufen werde.

So, werde nun mal versuchen eine Entscheidung und eine Planung für 2010 hin zu bekommen.

Laufmeister – immer schön optimistisch bleiben

3 Kommentare

  1. Hallo Kay,

    das liest sich ja echt klasse, besonders die Prognose mit den 3:03, uiui, da bin ich glaube ich noch sehr weit von entfernt. Aber das Du die Marke vor mir knackst ist so oder so klar, ich trainiere viel zu viel auf Distanz als auf Tempo.

    Bin mal gespannt auf welche Läufe Du Deinen Fokus legst, wäre auf jedem Fall toll wenn wir uns irgendwo mal sehen würden.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.