Training ist Nebensache!

Es gibt Situationen im Leben, in denen man bei der Familie sein muss und sich fragt, hat man mit einem bestimmten Menschen durch seinen ganzen Sport zu wenig Zeit verbracht? Wenn auf einmal eine Situation plötzlich eintritt, die man immer weit von sich schieben möchte, die aber irgendwann unweigerlich kommt. Mit diesem Einschnitt muss ich erst einmal lernen umzugehen. Die nächsten Tage werden entscheidend sein, obwohl die Aussichten nicht wirklich rosig sind. Ich werde jetzt gebraucht und zwar nicht auf der Straße, im Wald oder auf dem Feld, sondern im Kreis der Familie.

Laufmeister

11 Kommentare

  1. Nachdenklich machen einen solche Zeilen.
    Sie sind absolut wahr und doch möchte man sie nicht wahr haben.

    Ich wünsche dir die nötige Energie und auch das Quentchen Glück, dass alles nach deinen Wünschen verläuft. Du packst das!

  2. Ich kenne diese Situation, von der man weiß, dass sie eines Tages eintreten wird, aber gleichzeitig hofft man, dass dies aus irgendeinem Grund nicht passiert. Es dient einfach der Verdrängung. Ich wünsche dir auch viel innere Kraft, für die Aufgabe, die vor dir liegt. Nehme dir die Zeit, die du brauchst, helfe deiner Familie und denke an die Erfahrung, die du durch das Laufen gewonnen hast: manchmal tut es richtig weh, aber mit einem entsprechenden Willen, kämpft man sich dadurch, auch wenn man es unterwegs nicht für möglich hält.

  3. Hallo Kay,

    egal was es auch ist, ich bin mir sicher das Du es schaffen wirst. Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute und viel Kraft um das Kommende zu meistern.

    Es kommen auch wieder bessere Zeiten, Kopf hoch!

    Ganz liebe Grüße,
    Steffen

  4. Eines ist sicher: „Family first!“

    Aber da bin ich mir sicher, dass Deine Prioritäten im Leben richtig sind.

    Keep us updated, in Gedanken bei Dir, hoffentlich ist es nichts Schlimmes …

  5. Jetzt lass Dich mal nicht runter ziehen. Mir kommen beim Laufen auch oft die besten Ideen. Vielleicht ist es ja nur die Intensität, die du etwas drosseln musst.
    Steffen!

  6. Manche Dinge kommen von allein und daran ändert auch das Laufen nichts. Nur es gibt manchmal wichtigeres. Das hast Du erkannt.
    Viel Kraft und Glück. Wir hoffen auf ein gutes Ende.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.