Training: Nachtrag ganz lockere letzte Woche

Nachdem mich ein Lauffreund auf meine Trainings- und Wettkampfleistungen angesprochen hat, und er auch der Meinung ist, dass ich auf dem besten Wege bin, es etwas zu übertreiben, hatte er mir geraten, den Trainingplan mal Plan sein lassen und die Einheiten einfach mal ganz ruhig in einem 6:00 Schnitt zu laufen. Kein Tempo, keine Intervalle! Nun gut, da ich ja irgendwie auch schon den leichten Eindruck hatte, was konnte schon passieren? Und so habe ich dann letzten Mittwoch versucht, 60 Minuten in einem 6er Schnitt zu laufen. Das ist gar nicht so einfach! Ich habe fast 5 km gebraucht, bis ich dieses Tempo konstant gelaufen bin.

Strecke: 10,85 km; Zeit: 01:04:25; Puls: 135; Pace: 5:56

Bei der nächsten Einheit am Freitag das gleiche, es war unheimlich schwierig, einen 6er Schnitt zu laufen. Diesmal habe ich das nicht ganz so hin bekommen, war schneller unterwegs, zwar vom Puls her immer noch im Rahmen, aber halt doch schneller. Das nächste Mal werde ich solch eine Einheit nicht alleine laufen, sondern mir einen „Bremser“ mitnehmen. Das sollte doch zu machen sein.

Strecke: 10,83 km; Zeit: 01:01:52; Puls: 136; Pace: 5,42

Nun mal sehen, ob diese ruhige Woche den gewünschten Effekt bringt. Ich bin ganz zuversichtlich!

Laufmeister – immer schön laufen lassen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.