Training: Intervall 12×400

Dies dann gestern nochmals der letzte Test für Sonntag. Schöne kurze, knackige Intervalle, um den Puls ein wenig zu kitzeln und die Muskeln kurz zu beanspruchen. Hat Spaß gemacht, bevor es anfängt schmerzhaft zu werden, ist die Einheit auch schon zu Ende und man kann sich wieder erholen.

Allerings, die erste Einheit bin ich mit einem Schnitt von 2:53 angegangen. Da hatte ich noch Kraft bzw. bei den nachfolgenden habe ich dann nicht ganz so aufgedreht. Ansonsten hätte ich für Sonntag schon alles verbraucht :yes:

Aber einmal so ein Tempo auf einem 10 oder zumindest auf einer 5 km Strecke wäre schon mal was. Dabei fällt mir auf, ich habe noch nie ein 5 km Wettkampf gemacht. Sollte ich doch mal in Erwägung ziehen.

Insgesamt – Strecke: 11,267 km; Zeit: 01:01:24; Puls: 152; Pace: 05:27
Intervall – Strecke: 4,8 km; Zeit: 00:16:12; Puls: 163; Pace: 03:23

Laufmeister – immer schön laufen lassen

Intervall 12x400 31.08.09

5 Kommentare

  1. Wahnsinn, was ein Tempo, unglaublich. Neenee, da träume ich nur davon, Respekt. Na dann wünsche ich mal viel Erfolg für das Wochenende und bin mal sehr auf das Ergebnis gespannt.

    Viel Glück,
    Steffen

    1. Hi Steffen,

      wahrscheinlich gehe ich wieder viel zu schnell an und kacke dann hinten wieder ab. Ich kenne mich! Bin aber auf jeden Fall auch sehr gespannt. Werde natürlich berichten und danke.

      Grüße, Kay

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.