Training: Intervall 8×600

Und wieder eine schöne Einheit, auf die ich mich zur Zeit immer sehr freue. Es bringt Abwechslung, man kann sich verausgaben und ist hinterher glücklich über das Geleistete.

Heute also Intervall 8 x 600 m im 5er Renntempo, in meinem Fall in 3:45. Allerdings hatte ich ein Problem: am Sonntag war ich mit meinen beiden Jungs Hockey spielen! Eigentlich sollte man meinen, dass so eine Stunde Hockey keine Auswirkungen auf die Muskeln hat, wenn man so oft läuft, aber falsch, ich hatte unendlich Muskelkater, in den Oberschenkel und am Hintern. Die kurzen Sprints und die gebeugte Haltung beim Hockey sind nicht ohne. Und dieser Muskelkater hat mich ganz schön unrund laufen lassen. Das Einlaufen war sicherlich nicht vom Laufstil her als Vorbild zu betrachten. Auch bei den ersten beiden Intervall-Einheiten bin ich nicht ganz an die Zeitvorgaben ran gekommen, was auch ein wenig mit dem aufkommenden starken Wind zu tun hatte. Aber nach rund 4 km lief es dann doch besser und ich konnte die Einheiten etwas schneller absolvieren. Hat wieder richtig Spaß gemacht, Gas zu geben. Was natürlich nicht heißen soll, dass die anderen Einheiten keinen Spaß machen 😉

Hier die Zusammenfassung der heutigen Trainingseinheit:
Intervall 8x600 06.07.09

Laufmeister – immer schön laufen lassen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.